Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) – Wärme speichern, Geld sparen

Bei der Kraft-Wärme-Kopplung wird die mechanische Energie eines Motors in Strom umgewandelt und die dabei entstehende Wärme wird zum Heizen verwendet.

Die Stromerzeugung erfolgt über einen Stirling-Motor, mit Brennstoffzellen oder durch Erd-/ Flüssiggas. Die dabei entstehende Wärme wird für die Heizung und die Trinkwassererwärmung verwendet. Sollte die Wärme z.B. bei extrem tiefen Temperaturen im Winter nicht ausreichen, liefert das System automatisch die fehlende Leistung. Sollte der Strombedarf z.B. in Leistunghsspitzen zu hoch sein, wird er automatisch von Ihrem örtlichen Versorger bezogen. Nicht genutzter Strom kann darüber hin aus ins öffentliche Stromnetz eingespeisst werden.

Die wohnraumnahe Installation ist durch die moderne und laufruhige Technik möglich.

Mit Kraft-Wärme-Kopplung – Geld sparen und etwas für die Umwelt tun!

Durch die innovative Technik der Kraft-Wärme-Kopplung läßt sich der Energieverbrauch um ca. 20 % senken. Gleichzeitig werden die CO2 Emissionen erheblich gesenkt, wodurch Sie einen wichtigen Beitrag zum Klima- und Umweltschutz leisten.

Sie haben Fragen?

Gern beantworten wir Ihnen Fragen zum Thema Kraft-Wärme-Kopplung oder dem Einsatz von KWK Anlagen und beraten Sie in der Entwicklung Ihres individuellen Energiekonzepts.